FANDOM


Der Wheelburn (auch genannt Wheelbite) ist eine Vertiefung über den Rädern. Sie wird von den Rädern ,,hineingefräst", das heißt, sie ist kein Herstellungsfehler.

EntstehungBearbeiten

Ein Wheelburn kann entstehen, wenn zu große Räder auf zu kleine (niedrige) Achsen geschraubt werden. Dann berühren die Wheels das Board und schleifen Holz ab.

Auch bei zu weich eingestellten bzw. kaputten Lenkgummis können Wheelburns auftreten, da es dann beim Kurvenfahren zu Reibereien zwieschen Rad und Board kommt.


BehebungBearbeiten

Ein Wheelburn ist nicht zu beheben, da man dafür Holz hinzufügen müsste. Allerdings ist ein Wheelburn nicht schlimm, da er keine Auswirkungen auf die Fahrweise oder sonstiges Verhalten des Brettes hat. Allerdings ist die Gefahr, dass das Brett an dieser Stelle bricht, minimal höher als an anderen Stellen.


VermeidungBearbeiten

Ein Wheelburn ist leicht zu vermeiden:

  • Bei neuen Rädern oder Achsen darauf achten, dass genug Freiraum zwischen ihnen und dem Brett ist. Eventuell im Stehen ausprobieren, ob die Räder das Brett beim ,,Kurvenfahren" berühren. Falls ja, Shockpads zwischen Achse und Brett montieren.

Bei Komplettboards ist der Abstand von Rädern und Brett meist schon optimal.

Eventuell kann man noch die Lenkgummis nachziehen bzw. austauschen, falls sie zu locker oder kaputt sind.